PSC e.V. Jugend
 
Willkommen
bei der
PSC-Jugend

 
< Vorheriger Artikel
18.12.11 22:27 Alter: 6 yrs
Von: Claudia Strucks - Pressebeauftragte der Budoabteilung des PSC

Judo: 18.12.11 - Das traditionelle Nikolaus - und Schneemannturnier der Judoabteilung des PSC


 

Der Nikolaus war beschäftigt und der Schnee kam später!

 

 

Die beiden Traditionsturniere der Judoabteilung des PSC fanden auch in diesem Jahr am 4. Adventswochenende in der vereinseigenen Budohalle statt. 


Insgesamt 180 Judoka nahmen an beiden Veranstaltungen teil und feierten im Anschluss mit rund 560 Besuchern, freiwilligen Helfern, sowie den Organisatoren und den Trainern ein vorweihnachtliches Fest, mit Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr.

 

Leider war auch in diesem Jahr der heilige Nikolaus verhindert und der Schnee ließ ebenfalls auf sich warten, doch auch ohne Schneemann und Nikolaus waren die Teilnehmer und Besucher der Turniere in bester Stimmung.

 

Das Schneemannturnier, welches sich ausschließlich an die Zielgruppe der "Judo spielend lernen" Kinder richtet,  wurde am Samstag. dem 17.12 .2011 ausgetragen.  Insgesamt 60 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren zeigten auf der Matte ihr ganzes Können und ihre Begeisterung für den Judosport.

 

Der konzeptionelle Grundgedanke des Schneemannturniers ist nicht wettkampforientiert. Altersbezogen stehen vielmehr Respekt, Fairness, grundlegende soziale Kompetenzen, sowie motorische Fertigkeiten im Vordergrund. Positiver Nebenaspekt ist außerdem das spielerische Einfühlen in eine Wettkampfsituation. Ferner werden Bewegungs- und Kampfspiele veranstaltet, welche die Kinder aus den Trainingsstunden kennen.

 

Aus jeder Gruppierung, welche aus 20 Nachwuchsjudoka bestand, wurde ein Gewinner ermittelt und mit einem Pokal belohnt. In diesem Jahr freuten sich Fabian Wenzel, Aurelia Emunds und Jonathan Urbanke über diese Auszeichnung. Getreu nach dem Motto: ?Das Mitmachen zählt! Dabei sein ist Alles? erhielten natürlich alle teilnehmenden Judoka, wie üblich, eine Medaille und eine Urkunde.

 

Am Sonntag, dem 18.12.2010 hieß es dann für alle anderen Nachwuchsjudoka ab sieben Jahren "Rauf auf die Matte!"  Beim Nikolausturnier nimmt der Wettkampf einen größeren Stellenwert ein. Trotzdem gilt auch hier das Motto: Mit Spaß und Freude teilnehmen und anschließend gemeinsam feiern. 

 

Die 120 Teilnehmer starteten in vierer Gruppierungen. Diese wurden je nach dem Gewicht und Altersklasse der Kämpfer fortlaufend zusammengestellt. Bei zu vielen gleichstarken bzw.  gleichaltrigen Teilnehmern, wurden diese ihren Kyu- Graduierungen entsprechend eingeteilt.

 

Auch beim Nikolausturnier erhielten alle Teilnehmer bei der Siegerehrung eine Urkunde. Die Erstplatzierten Tamara Kautz, Insa Klapper, Lena Dany, Deniz Baysöz, Ylvi Mauck, Malte Genth, Daniel Katz, Mark Fanselow, Tim Fetten, Felix Thüring, Jonathan Beck, Simon Hallerbach, Christopher Köhler, Nils Klapper, Lukas Genth, Yannik Seefeldt, Nils Cleve, Lennart Siwon und  Lars Hermges nahmen erfreut ihren Pokal entgegen, die Zweit ?und Drittplatzierten wurden mit einer Medaille geehrt.

 

Beim Nikolausturnier wurden außerdem wieder herausragende Jahresleistungen in den Bereichen Turnier -  und Lehrgangsteilnahme  bewertet.  Simon Hallerbach, der die Turnierhitliste anführte belegte Platz Eins. Mark Fanselow erreichte den zweiten Platz und Ines Fanselow sicherte sich zusammen mit Yannick Seefeldt den dritten  Platz in dieser Kategorie. Im Bereich Lehrgangshitliste gingen die Auszeichnungen in diesem Jahr an: Wiebke Dorn, die bei dieser Bewertung den ersten Platz erzielte, es folgte Andreas Gerharz auf Platz Zwei , den dritten Platz teilten sich Simon Schaaf und Philipp Schaaf.

 

Der "Fairnesspokal" des Nikolausturniers ging in diesem Jahr an Helena Horn. Mit diesem Pokal wurden folgende persönliche Kriterien ausgezeichnet: besonders faires und sportliches Verhalten, Mut sowie Durchhaltevermögen auf dem Turnier.

 

Die Organisatoren des Turniers: Wiebke Dorn und Björn Leschny waren mit dem Gesamtablauf und der Resonanz mehr als zufrieden.

 

Ein besonderer Dank richtet sich deshalb an die vielen freiwilligen Helfer und Spender der weihnachtlichen Leckereien. Ohne dieses Engagement seien solche Veranstaltungen einfach nicht realisierbar, so die Aussage der Organisatoren.

 

Ein weiterer Dank geht zudem an: Simon Beck, Andreas Gerharz, Alfred Hampel, Abram Reitz, und Miriam Sikora für ihren Kampfrichereinsatz, sowie an an Marcel Eckert, der eine professionelle Musikanlage organisierte und an Björn Leschny, der das Turnier mit den nötigen IT- Geräten ausgestattet hat

 

 

 

 

Die Platzierungen im Detail:

 

Den 1 Platz erreichten:

Tamara Kautz

Insa Klapper

Lena Dany

Deniz Baysöz

Ylvi Mauck

Malte Genth

Daniel Katz

Mark Fanselow

Tim Fetten

Felix Thüring

Jonathan Beck

Simon Hallerbach

Christopher Köhler

Nils Klapper

Lukas Genth

Yannik Seefeldt

Nils Cleve

Lennart Siwon

Lars Hermges

 

Den 2. Platz erreichten:

Julia Viseneber

Yagmur Baysoez

Anouk Feier

Tabea Genth

Sophia Wintergalen

Christopher Bürger

Bastian Rösch

Tobias Fischer

Samuel Domroese

Tammo Grabow

Nico Annegarn

Jakob Sander

Marko Goergens

Dominik Bongers

Jonas Beckmann

Felix Degenhardt

Christian Guoth

Jannik Dany

Jan Reinhart

 

Den 3. Platz erreichten:

Helena Horn

Ina Grömling

Sonja Puchalla

Hannah Beniesch

Marie-Michelle Hubrig

Lisa Schulte

Belkiz Güldür

Zahra Bolat

Hanna Bechtel

Gabriel Bechtel

Jan Grömling

Bastian Münnich

Jonas Schuhmacher

Emre Güldür

Philipp Möller

Patrick Gassen

Robin Schwenk

Maurits Reitz

Benjamin Thüring

Linus Potocnik

Leander Spiewok

Alexander Nguyen

Tom Marczincik

Andreas Nguyen

Jarno Timpe

Maximilian Mergehen

Joshua Meister

Phelan Mauck

Tom Bartoschik

Louis Katz

Liam Burk

 

Claudia Struck